monumenta.ch

Diese experimentelle Webseite versteht sich einerseits als Hilfsmittel für PhilologInnen und HistorikerInnen bei ihrer täglichen Arbeit. Sie basiert auf einer Datenbank mit den strukturierten Texten (eine Datenbanktabelle mit den Texten aller Autoren und je eine Tabelle pro Autor), einer Gesamt-Wortliste und einer Wortliste pro Autor. Die Datenbank kann sowohl gezielt abgefragt werden als auch benutzt werden, um dynamisch Wortlisten und Konkordanzen zu erstellen.

Die Datenbank dient aber auch der Erstellung von elektronischen Editionen.

Beispiel einer elektronischen Edition: 'Die Glossen Ekkeharts IV. im Codex Sangallensis 621' von Heidi Eisenhut.

Synoptisch dargestellte Manuskripte und Editionstexte:

(in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Christoph Flüeler, Universität Freiburg, Projektleiter e-codices)
Sehen Sie, wie ein Wort (wie quoniam) in einer bestimmten Zeit (z. B. um das Jahr 900) abgekürzt wurde
>> 905 Codices in 47 Bibliotheken



16.8.2022: Die Funktion 'Suchen in einem Codex' wurde verbessert.



Generelle Anregung


Für Anregungen zu konkreten Textstellen benutzen Sie bitte die Links 'Melden Sie einen Fehler in dieser Sectio' oder 'Melden Sie einen Fehler oder machen Sie eine Anregung'.























































.91.250.103.102